Interktywny plan miasta Karpacz Szukasz noclegu !? Daj og³oszenie i czekaj na najlepsze oferty Dodaj ofertê do naszych serwisów turystycznych Kontakt z Tenet s.c. Karpacz - ceny,noclegi,atrakcje

     REGION

Riesengebirge Glatzer Bergland Masuren Zakopane und Die Tatra Krakow Kolberg und die Umgebung Wybierz region



 
- MYCZKÓW - DIE ATTRAKTONEN


 

Ostbeskiden - Bieszczady

Die Hauptattraktion dieser Region, der Ostbeskider Nationalpark ist der drittgrößte Nationalpark Polens.Er nimmt die Fläche von 29 002 ha ein und umfasst den polnischen Teil der westlichen Ostbeskiden. Er liegt in den südöstlichen Gebiten des Landes und grenzt an die Ukraine und an die Slowakei. Eine Besonderheit der Ostbeskiden ist das Hochmoor, u.a. in Wolosate und im oberen San- Tal. Der Nationalpark samt Umgebung kann je nach Lust, Laune und Geldbeutel zu Pferde, mit einem Gelendewagen, mit dem Schlitten, mit der Kutsche, mit dem Fahrrad, auf Skiern, mit der Schmalspurbahn oder zu Fuss besichtigt werden.

Die Hauptattraktionen

  • Sanok - die Stadt liegt auf einem hohen Högel am Fluss San. Von der Altstadt führen zum San- Ufer mehrere treppenartige Strassen. Im Sanoker Schloss ist das Historische Museum untergebracht worden. Am Schloss befindet sch die orthodoxen Kirche der Hl. Dreifaltigkeit. Auf dem Weißen Berg befindet sich das größte polnische Freilichtmuseum, wo wertvollste historische Holzbauten der Ostbeskiden untergbracht sind. Die Freilichtmuseum ist wirklich einen Besuch wert. Sie ist völlig anders gestaltet als die meisten Objekte dieser Art- es steht ein gut durchdachtes Konzept dahinter.
  • Bootsfahrten auf dem San - es ist ein Trip ins Königsreich der Natur und in die Vergangenheit, denn diese Strecke wurde früher nur auf dem Wasserwege bewältig. Die Route der Bootsfahrt deckt sich mit der Ikonenroute, sie verläuft durch die Ortschaften Miêdzybrodie, Dobra und Ulucz, in denen wunderschöne grischisch-katholische Holzkirchen zu sehen sind.
  • Lesko - alle historischen Gebäude stehen in direkter Nachbarschaft. Die spätgotische Pfarrkirche aus der ersten Hälfte des 16. Jh., das Schloss der Fam. Kmita (16. Jh) und die Festungen aus dem 16. Jh. sind besonders sehenswert. Aus Lesko sind die nordöstlichen Teile der Ostbeskiden gut zu erreichen. 16 km von der Stadt liegt die Solina- Talsperre, an der viele Urlaubsorte gelegen sind.
  • Das Segelfliegerzentrum in Bezmiechowa - wenn man Lust hat, kann man mit dem Fluglehrer die Lüfte erobern. Man kann hier auch Gleiterflieger ausleihen sowie an einem Spazierflug teilnehmen. Das mit dem Flugplatz benachbarte Gebiet steht unter dem Schutz des 130 ha großen Naturreservats mit Mischwäldern und sehr alten Bäumen.
  • Solina und Solina - Talsperre - der Ort besteht aus mehreren Erholungsheimen und aus der Talsperre. Der größte polnische Staudamm aus Eisenbeton ist 664 m lang und 82 m hoch. Auf dem See fahren Segelboote, Kanus und Schiffe der Weißen Flotte.Ein besonders schöner und sehr beliebter Kurort und Wassersportzentrum am Solina-See ist Polañczyk. Es ist ein idealer Ort für Spaziergänge und –fahrten, zum Reiten, Radfahren und Angeln.
  • Von Ustrzyki Dolne nach Ustrzyki Górne - die Strasse Nr. 896 führt durch die malerische Gebirgslandschaft. Unterwegs kann man alte orthodoxe Kirchen, die zur Route der Holzarchitektur zählen, bewundern.
  • Ustrzyki Górne - es ist die beste Ausflugsbasis innerhalb des Ostbeskider Nationalparks. Im Sommer ist der Ort regelrecht von Touristen belagert. Hier beginnt der Naturlehrpfad Salamander, der entlang des Baches Wolosatka bis nach Wolosate führt. Auf den einzelnen Stationen besichtigt man u.a. die Flora und Fauna im Tal des Gebirgebaches, auf wilden Auen, im toten Gehölz und in stehenden Gewässern. Der Naturlehrpfad endet im Hochmoorgebiet, wo sehr viele seltene und interessante Pflanzen wachsen.
  • Die Pferderouten im Ostbeskider Nationalpark sind über 150 km lang.Mankann das Reiten in einer überdachten Manege erlernen, im Winter anSchlittenfahrten und im Sommer an Kutschfahrten teilnehmen. Man kann ebenso ein-oder mehrtägige Exkursionen mit geschulten Fremdenführern unternehmen.
  • Diejenigen, die Ausflüge mit der Eisenbahn mögen oder sich nach den strapaziösen Bergwanderungen erholen möchten, können eine Exkursion mit der Ostbeskider Waldschmalspurbahn machen. Sie diente einst dem Transport von Waldarbeitern und von Holz, heute befördert sieTouristen, die nach Attraktionen Ausschau halten.
  • Route der Holzarchitektur - die über1000 km lange Route besteht aus mehr als 120 historischen katholischen und orthodoxen Kirchen, aus Freilichtmuseen, Schlössern sowie ausObjektenderDorf- und Städtebebauung. Im Rahmen dieser europaweit einzigartigen Route gibt es neun Besichtigungswege. Die Ostbeskider Holzkirchen sind ein Zeugnis für die multikulturelle Geschichte der Region.
  • Wetlina - ein langgestreckter, parallel zur Wetlina- Matte liegender, für die Ostbeskiden untypischer Sommerurlaubsort in der Nähe von Ustrzyki Górne, mit gut entwickelter Infrastruktur.


Zyklische Veranstaltungen


Lesko
  • Country in den Ostbeskiden- Juli
  • Ausstellung Ostbeskider Künstler- Mai- Oktober

Polañczyk
  • Sommer an der Solina- Juli und August
  • Shanty- August

Ustrzyki Dolne
  • Ostbeskider Jazzworkshops- Juli
  • Festival der Countrymusik- August
  • Folk- Jahrmarkt Bajkowiana- letztes Juliwochenende

Sanok
  • Theatercollage- April
  • Folklorefestival Grenzgebiete- August
  • Folk- Jahrmarkt – Juni
  • Sanoker Shanty- Nacht- September





MYCZKÓW - ÜBERNACHTUNG

 Copyright © 2004-2017 Tenet s.c.             | LOGIN OBJEKT ANGEBEN | WERBUNG | LINKS | KONTAKT |

Zakopane


ODER LINKS:
Riesengebirge | Karpacz Touristinformation | Szklarska Porêba | Bad Flinsberg | Übernachtung Zakopane |

Opis Karpacza | Krummhübel | Billige Flüge Polen